Der öffentliche Verkehr in der digitalen Transformation der Stadt

Vortragsreihe des Lehrstuhls für Raumentwicklung, des Lehrstuhls für Siedlungsstrukur und Verkehrsplanung sowie der Stadtwerke München GmbH (SWM)

München wächst. Steigende Einwohnerzahlen in München und im Umland, kontinuierlich wachsende Fahrgastzahlen im öffentlichen Personennahverkehr und ein sich änderndes Mobilitätsverhalten machen einen weiteren, zukunftsorientierten Ausbau der Verkehrsinfrastruktur notwendig. Die bauliche Entwicklung und die stadtplanerischen Projekte müssen sich künftig noch stärker an existierenden und neuen öffentlichen Infrastrukturen, gerade im Bereich Mobilität orientieren, um bezahlbar und in jeder Hinsicht nachhaltig zu bleiben. Die enge Verzahnung der Stadtentwicklung, aber auch einzelner großer Projekte mit dem öffentlichen Verkehr ist damit Aufgabe privater Entwickler, freier Planerinnen und Planer, Architekten, Verkehrsplaner und der politischen Entscheidungsträger sowie der planenden Verwaltung. Gleichzeitig befinden sich Städte derzeit in einer digitalen Transformation, die zunehmend alle Bereiche städtischen Lebens erfasst.

Das öffentliche Kolloquium "Der öffentliche Verkehr in der digitalen Transformation der Stadt" behandelt diese Fragen im Rahmen von drei Expertenvorträgen pro Semester.

Der nächste und letzte Termin der Vortragsreihe findet am Di, 29.06.2021, von 18:30 - 20:00 Uhr statt:
Mobilität während und nach der Pandemie - was bedeutet das für die Städte?
Referent: Gunnar Heipp
Professor, Ostschweizer Fachhochschule; Direktor IRAP - Institute for Spatial Development

Die Vorträge des Kolloquiums finden digital statt. Hierzu nutzen wir die Videokonferenzsoftware Zoom.

Zugangsdaten zum Zoom-Raum:

https://tum-conf.zoom.us/j/99927141642?pwd=czI1MDRvdmIrUlRFcmtFUmZyMWFRdz09
Meeting-ID: 999 2714 1642
Kenncode: 673126

Weitere Informationen finden Sie hier.