Vortrag „Die Natur der Stadt“

am 04.02.2021 | 18:30 Uhr per Livestream aus dem Oskar von Miller Forum | Günther Vogt (Vogt Landschaftsarchitekten AG, Zürich)

Beim Arbeiten mit Landschaft machen Begriffe und Typologien wie Garten, Park, Hof, Platz oder Promenade die Landschaft lesbar. Sie bilden eine Matrix für die Ordnung der Stadtlandschaft und erlauben es, die vielfältigen Abstufungen vom privaten zum öffentlichen Raum sowie dessen Nutzung, Maßstab, Funktionalität und Atmosphäre zu unterscheiden. Nicht zuletzt das globale Phänomen des Temperaturanstiegs in Folge des Klimawandels erfordert individuelle, auf den lokalen Konditionen basierende Lösungen. Günther Vogt plädiert dafür, die zukunftsfähige Stadt von der Landschaft her zu denken.

Die Stadtlandschaft ist Gegenstand der Tätigkeit von VOGT Landschaftsarchitekten. Das Büro ging 2000 aus der Büropartnerschaft mit Dieter Kienast hervor und wurde durch Standorte in Berlin (2010), London (2009) und Paris (2018) erweitert. Mit Projekten wie der Tate Modern in London, der Allianz Arena in München oder der Masoala-Regenwaldhalle im Zoo Zürich erlangte das Büro internationale Bekanntheit.

Seit 2005 verfolgt Günther Vogt mit dem Lehrstuhl am Institut für Landschaftsarchitektur der ETH Zürich die Verbindung von Lehre, Praxis und Forschung. Als passionierter Sammler und neugieriger Reisender sucht er nach Möglichkeiten, die Landschaft zu lesen, zu interpretieren und zu beschreiben, und findet Antworten auf die Fragen nach zukünftigen Formen des urbanen Zusammenlebens. 2012 wurde Günther Vogt mit dem Prix Meret Oppenheim ausgezeichnet.

Den Vortrag können Sie am 4. Februar um 18:30 Uhr im Player auf der Startseite des Oskar von Miller Forums verfolgen. Der Player wird um 18:30 Uhr live geschaltet. Fragen an Günther Vogt können während des Vortrags per E-Mail an vortrag@ovmf.de gesendet werden.