OfDataLyse

Offenes Datenbanksystem zur Erfassung, Haltung und strategischen Auswertung von heterogenen Datensätzen großer Gebäudeportfolios

Laufzeit:
01.11.2019 – 01.10.2021

Zuwendungsgeber:
Zukunft Bau

Projektträger:
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Projektpartner:
Prof. Dr.-Ing. Werner Lang (TU München)
Prof. Dr.-Ing. Isabell Nemeth (Hochschule Ansbach)
Prof. Dr.-Ing. Jochen Stopper (TH Rosenheim)
Dipl.-Ing. Markus Kaps (LHM, Baureferat, Hochbau H94)

Kurzzusammenfassung:
Die Optimierung des Ressourceneinsatzes für und in Gebäuden stellen Städte, Kommunen und auch Investoren vor immense Herausforderungen. Neubau, Nutzung, Umgestaltung und Rückbau des Gebäudebestands müssen unter lebenszyklusweiter Optimierung erfolgen. Das erfordert detailliertes Wissen zu Stellschrauben und Entwicklungspotentialen, um mit einer geringen Personal- und Kapitaldeckung über Benchmarking strategisch richtige Entscheidungen treffen zu können. Ziel des Forschungsvorhabens ist die Erarbeitung eines intelligenten Open-Source-Werkzeugs zur Datenerhebung, -haltung und -verarbeitung, um a) standardisierte Charakteristika zur Gebäudeerfassung heterogener Bestände zu sammeln und für alle Zustände im Gebäudelebenszyklus nutzbar zu machen, b) durch Datenmangel fehlende Gebäudecharakteristika mit statistischen Methoden abzuschätzen und schrittweise verfeinern oder ersetzen zu können, c) die Kooperation einer Vielzahl fachlich Beteiligter über eine Plattform zu ermöglichen sowie d) offene Schnittstellen zur Integration aktueller und zukünftiger Software- und Datenstandards zu definieren und Methoden zur fachübergreifenden Datenerhebung und -einspeisung anzubieten. Die Plattform soll als Werkzeug für unterschiedliche Gebäudebestände einsetzbar sein.

Bearbeiter:
Dipl.-Ing. (FH) Matthias Lagleder, M.Eng. (TU München)