Preise

Berufs-Vertreter, die der Fakultät BGU nahestehende stiften jährlich einige Preise, um den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern und die Leistung für exzellente Promotionen, Master- und Bachelorarbeiten anzuerkennen. Im Rahmen des Tages der Fakultät werden sie verliehen.

Harbert-Buchpreis

Der DVW e.V. (Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement) verleiht den Harbert-Buchpreis, benannt nach dem Initiator Egbert Harbert, dem ehemaligen Präsidenten des DVW. Buchprämien aus dem Harbert-Buchpreis sollen in jedem Kalenderjahr pro Hochschule in Deutschland an den jeweils besten Prüfling (Bachelor, Master und Diplom) des Jahrgangs in der Geodäsie vergeben werden, sofern er die Abschlussprüfung mit mindestens 2,0 bestanden hat. http://www.dvw-bayern.de/

Heinz Peter Scholz Preis

Zweck der Stiftung ist die Förderung von Lehre und Forschung an der Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt der Technischen Universität München, insbesondere die Anerkennung besonderer Studienleistungen in den Masterstudiengängen Bauing., Umwelting., Geodäsie.

Der Stiftungszweck wird insbesondere durch in der Regel jährliche Vergabe eines, gegebenenfalls auch mehrerer Förderpreise gemäß der anliegenden Vergabe-Richtlinien verwirklicht.

Die Anwärter auf den Preis eines Jahres sollen

i. die Masterprüfung mindestens mit der Note 2,5 (gut bestanden) abgeschlossen haben,

ii. bei der Master ́s Thesis eine Benotung von 1,0 bis 1,3 erreicht haben,

iii. möglichst ein Praktikum oder ein Studiensemester im Ausland absolviert haben

iv. ihr Studium in der Regel innerhalb von 12 Studiensemestern abgeschlossen haben, wobei Fehlzeiten infolge schwerer Erkrankung oder besonderer Umstände nicht angerechnet werden. Der Studienabschluss muss in die Zeit vom 01. April des Vorjahres bis zum 31. März des Vergabejahres fallen.

v. keinen anderen Preis der Technischen Universität München für ihre Prüfungsleistungen erhalten.

Der Preis basiert auf Vorschlägen der BGU und ist mit jeweils 3.000€ für einen Preisträger aus den Masterstudiengängen Bauing., Umwelting., Geodäsie dotiert.

Preisträger

Karlheinz Bauer – Preis

Der Karlheinz Bauer-Preis wird vom Bund der Freunde der TUM jährlich für eine herausragende Promotionin der Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt der Technischen Universität München vergeben. Das Preisgeld in Höhe von 7.500 € wird von der BAUER Aktiengesellschaft gestiftet.

Preisträger

SOFiSTiK Preis

Ziel ist die Prämierung einer ausgezeichneten Masterarbeit oder Promotion mit Bezügen zu numerischen Verfahren aus der ganzen Fakultät; hierzu gehören insbesondere:

- Entwicklungen und Verbesserungen von Numerischen Verfahren

- Innovative Anwendungen numerischer Verfahren im Ingenieurbau

- Verifikationen numerischer Verfahren mit analytischen Methoden

- Experimentelle Validierung von numerischen Methoden

- Datenmodelle im Bereich der Planung

Der Preis kann nur für Arbeiten vergeben werden, die vollständig dem Preisgericht vorliegen und die insoweit frei sind, als dass der Preisträger über die Arbeit auch einen öffentlichen Vortrag halten darf.

Der Preis basiert auf Selbstnominierungen und Vorschlägen der BGU. Der Preis wird vom Bund der Freunde der TUM gestiftet. Das Preisgeld in Höhe von 2.500 € stellt die SOFiSTiK AG zur Verfügung.

Preisträger

SSF Ingenieure Preis

Der Preis soll jährlich für herausragende Bachelorarbeiten in der Ingenieurfakultät für Bau Geo Umwelt vergeben werden, die Aufgaben aus dem Bereich folgender Themen behandelt haben:

o Massivbau

o Holzbau

o Metallbau

o Angewandte Methoden aus Statik und Mechanik.

Der Preis baut auf Selbstnominierungen auf, jedoch können Bachelorarbeiten auch von den betreuenden Lehrstühlen vorgeschlagen werden.  Der Preis wird vom Bund der Freunde der TUM gestiftet. Das Preisgeld in Höhe von 1.500 € stellt die SSF Ingenieure AG zur Verfügung.

Bis zum 30. April eines Jahres sollen die Nominierungen spätestens eingehen. Berücksichtigt werden Arbeiten, die im Zeitraum vom 1. Januar des Vorjahres bis zum 30. April des aktuellen Jahres abgeschlossen wurden.

Preisträger

Maurer Söhne Preis

Der Preis wird vom Bund der Freunde der TUM für herausragender Bachelor- und Master-Arbeiten sowie Promotionen auf dem Gebiet der Technischen Dynamik gestiftet. Das Preisgeld in Höhe von 2.000 € wird von der Stiftung Maurer Söhne zur Verfügung gestellt, die sich die gemeinnützigen Förderung von Forschung und Wissenschaft, insbesondere die Grundlagenforschung im Bereich der Dynamik auf dem Gebiet des konstruktiven Ingenieurbaus zum Ziel gesetzt hat.

Es sollen Abschlussarbeiten ausgezeichnet werden, die sich mit baudynamischer Grundlagenforschung beschäftigen. Wünschenswert ist ein deutlicher Anwendungs- bzw. Praxisbezug im Sinne der problemorientierten Grundlagenforschung, allerdings sollte bei der Auswahl der Arbeit das Augenmerk auf die Beschäftigung mit elementaren Fragestellungen liegen.

Der Preis basiert auf Selbstnominierungen und Vorschlägen der Lehrstühle.

Preisträger

VDV-Preis

Der Preis wird vom Verband deutscher Vermessungsingenieure (VDV) gestiftet und prämiert die beste Abschlussarbeit (Bachelor- oder Masterarbeit) im Studiengang „Geodäsie und Geoinformation“. Der Preisträger erhält ein Preisgeld in Höhe von 250,- € sowie die Möglichkeit einer mehrseitigen Veröffentlichung in der verbandseigenen Fachzeitschrift.

Fakultätsexterne Preise:

Bertha-Benz-Preis

Inhalt & Kriterien

Mit dem "Bertha Benz-Preis" würdigt die Daimler und Benz Stiftung diese Persönlichkeit und ihre aus dem visionären Impetus heraus gewonnene Energie für den Aufbruch.

Die Stiftung zeichnet jährlich eine junge deutsche Ingenieurin aus, die mit ihrer Doktorarbeit einen hervorragenden Beitrag in einem Gebiet der Ingenieurwissenschaften geleistet hat. Der Preis wird jeden Sommer anlässlich  der "Bertha Benz-Vorlesung" verliehen.

Präsidenten und Rektoren deutscher Universitäten mit ingenieurwissenschaftlichen/technischen Studiengängen und Promotionsrecht sowie Leiter von Forschungsinstituten sind dazu aufgerufen,  geeignete Kandidatinnen zu nominieren.

Was wird ausgezeichnet?

Promotion

Dotierung

10.000€

Bewerbung

Nomination von Präsidenten und Rektoren deutscher Universitäten mit ingenieurwissenschaftlichen/technischen Studiengängen und Promotionsrecht sowie Leiter von Forschungsinstituten.

Chorafas

Inhalt & Kriterien

Die TUM kann seit 1996 jährlich zwei herausragende Doktoranden für Preise der Chorafas-Stiftung in Höhe von 4000$ vorschlagen.

Diese müssen auf einem der folgenden Gebiete arbeiten:

  • Advanced Software Technology
  • System Design
  • Knowledge Engineering 
  • Telecommunications Systems
  • Intelligent Networks
  • Novel Internet Applications
  • Systems Security
  • Enterprise Computing
  • Nanotechnology
  • Environmental Protection
  • Energy Conservation/Alternative Energies
  • Bioengineering
  • Biotechnology
  • Birth Control
  • Advanced Technology in the Medical Sciences
  • Life Sciences
  • Computational Finance
  • Risk Management
  • Applied Research in Physical Sciences
  • Important Development Work in Physics and Chemistry

 

Der Preis wendet sich an Doktoranden, die im letzten Jahr vor dem Abschluss ihrer Promotion stehen. Sie müssen ferner an der TUM als Studierende eingeschrieben sein.

Der Preis soll vor allem herausragende wissenschaftliche Leistungen belohnen. Darüber hinaus soll er zu weiteren wissenschaftlichen Beiträgen ermutigen und den Preisträger in seiner Laufbahn fördern.

Was wird ausgezeichnet?

Projektarbeit

Der Preis wendet sich an Doktoranden, die im letzten Jahr vor dem Abschluss ihrer Promotion stehen

Dotierung

4.000$

Münchener Massivbau Preis

Inhalt & Kriterien

Der vom Förderverein Massivbau der TU München e.V. ausgelobte Preis wird vergeben für besondere Leistungen im Vertiefungsstudium "Massivbau" mit nach Credits gewichteter Wertung der Masterarbeit

Massivbau, der Note in der Pflichtprüfung Massivbau und der mit Prüfung abgeschlossenen Wahlmodule der Massivbau-Vertiefung. Diese gewichtete "Gesamtnote" kann durch einen von der Jury festzulegenden Bonus um bis zu maximal 0,20 verbessert werden (dieser Bonus bewertet weitere besondere Leistungen, auch außerhalb des Massivbaus und neben dem Studium, z.B. Noten anderer Prüfungsfächer, Auslandsaufenthalt (Studium, Praktika), Mitarbeit in Ingenieurbüro/ Baufirma, sonstiges persönliches Engagement).

Was wird ausgezeichnet?

Masterarbeit

Dotierung

2.500€

Ingenieurinnen-Preis

Dieser Preis richtet sich an Studentinnen der Ingenieurwissenschaften

Auszeichnung aufgrund einer hervorragenden Diplom- oder Promotionsarbeit für durch das Bayer. Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst. Dotierung: 2.000€.

Ortner-Stiftung

Die Johannes B. Ortner-Stiftung fördert Forschungs-projekte von Nachwuchswissenschaftlern der naturwissenschaftl. und techn. Studienfächer, insbes. der Architektur und des Bauingenieurwesens, sowie das Studien- und Weiterbildungsangebot der TUM im Ausland. 

  • herausragende Nachwuchswissenschaftler,
  • bevorzugt Frauen,
  • die Kandidaten und Kandidatinnen sollten finanziell eingeschränkt sein (sofern man diese Kenntnis besitzt),
  • jeweils ein Kandidat, auch bei den Fakultäten AR und BV.

Ausgezeichnet werden Diplom- und Promotionsarbeiten. Dotierung: 2.000€

 

 

 

DAAD Preis

Auszeichnung für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender.

"Mit dem Preis sollen ausländische Studierende, die ihr Studium in Deutschland absolvieren und sich durch besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement hervorgetan haben, ausgezeichnet werden. Die Kandidatinnen oder Kandidaten sollten sich möglichst im Hauptstudium befinden. Es können aber auch Jung-Examinierte und Promovenden benannt werden."

"Der DAAD-Preis ist kein Forschungspreis und auch nicht für die Würdigung einer Forschungsarbeit vorgesehen. DAAD-Stipendiaten und Stipendiatinnen, die 2012 gefördert wurden, dürfen diese Auszeichnung nicht erhalten, da die gleichzeitige Inanspruchnahme mehrerer DAAD-Förderungen nicht möglich ist. Studierenden oder Graduierten, die bereits durch ein Vollstipendium einer anderen deutschen Organisation unterstützt werden, sollte sie ebenso nicht verliehen werden."

"Die Auswahl der Preisträgerin oder des Preisträgers erfolgt in Verantwortung der Hochschule."

"Mit der Verleihung des DAAD-Preises soll zugleich einer breiteren Öffentlichkeit deutlich gemacht werden, welche Bereicherung ausländische Studierende für die Hochschulgemeinschaft darstellen."

Voraussetzungen zur Nominierung:

  • Sich durch besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement hervorgetan haben.
  • Die Kandidatinnen oder Kandidaten sollten sich möglichst im Hauptstudium befinden.
  • Es können aber auch Jung-Examinierte und Promovenden benannt werden.

Dotierung: 1.000€

Ernst Otto Fischer Lehrpreis

Inhalt & Kriterien

Der Ernst Otto Fischer-Lehrpreis richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des akademischen Mittelbaus, die vor einer Promotion stehen, gerade promovieren oder bereits promoviert sind, und die ein innovatives Lehrkonzept außerhalb des Rahmens kanonisierter Fakultätslehre konzipieren und selbständig umsetzen möchten. Der Lehrpreis fördert somit neue Ideen, indem die personellen und sachlichen Voraussetzungen geschaffen werden, diese zu realisieren.

Beurteilt werden der Innovationsgrad, die Nachhaltigkeit und die Übertragbarkeit des Lehrkonzepts. Der Lehrpreis wird an jeweils eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/einen wissenschaftlichen Mitarbeiter pro Fakultät vergeben. Die Ermittlung der Preisträger liegt vollständig bei den Fakultäten.

Jede Preisträgerin/jeder Preisträger erhält:

  • Die Möglichkeit das Lehrkonzept gemäß einem vorzulegenden Finanzplan unter Anrechnung auf das persönliche Lehrdeputat zeitnah umzusetzen.
  • Bis zu 4.000 Euro zur Entwicklung und Realisierung des Lehrkonzepts.

>

Die exakte Höhe des Preises richtet sich nach der Höhe der für die Umsetzung des Lehrkonzepts anfallenden Ausgaben für z.B. wissenschaftliche Hilfskräfte, Lehrmaterial, Software, Druck- und Kopierkosten, Reisekosten etc.

  • Hochschuldidaktische Unterstützung (fakultativ). Auf Wunsch erhalten die Preisträgerinnen und Preisträger hochschuldidaktische Unterstützung durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von ProLehre bei der Entwicklung und Umsetzung ihres Lehrprojekts.
  • Hochschulweite Sichtbarkeit. Ehrung im Rahmen des TUM: dies legendi und die Möglichkeit das Konzept der breiten TUM-Öffentlichkeit zu präsentieren.
  • Der Fakultät kann eine Kompensation von bis zu 6.000 Euro beantragen.

Was wird ausgezeichnet?

Der Preis richtet sich an alle Mitglieder des akademischen Mittelbaus der TUM, die ein neues, innovatives Lehrkonzept weiterentwickeln und umsetzen möchten.

Dotierung

4.000€, Details siehe Beschreibung.

Weitere Preise

Informationen zu weiteren Preisen, die nicht von der Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt vergeben werden, finden Sie hier http://www.tum.de/studium/im-studium/talentfoerderung-stipendien-und-preise/

Preisträger von 1988 bis heute:

Heinz Peter Scholz Preisträger

2016
Johanna Ziegltrum

2015
Mario Berk
Marcel Nowak

2014

Armin Geiser
Alexander Hanel
Josef Landler
Anton Resch

2013

Carla Walter
Armin Geiser
Julia Kinigadner
Valentin Heimhuber

2012
Stefan Wilfried Oelkuch
Jaqueline Donner
Miriam Schütz

2011

Manuela Hackenberg
Michaela Jud
Patrick Peer

2010
Wolfram Marstatt
Benedikt Franz Philipp

2009

Franz Schalch
Constanze Przybilla
Joram Trutsch

2008

Micheal Schmaus
Jérome Frisch
Johannes Kreutz

2007

Andreas Villgrattner
Michael Fischer
Stefan Hentschinski

2006
Raphael Methner
Florian Pfleger

2005

Josef Hartung
Lena Wiechert
Johannes Linhard

2004
Franz-Rainer Göhrle

2003
Alexander Kupzok

2002
Thomas Frühe
Florian Spitra

2001
Thomas Lindner
Georg Frühe

2000
Franz-Hubertus Beck
Frank Hafner

1998
Stefan Lenz

1997
Vincent Sackmann

1996
Martina Heckemann

1995
Jochen Meilinger

1994
Christoph Dauberschmidt

1993
Johannes Guggenberger

1992
Geralt Siebert

1991
Sebastian Plica

1990
Micheal Kühn

1989
Hans Fröhlich

1988
Manfred Steinicke

Carla 2014 Kinigadner, Julia 2014 Heimhuber, Valentin 

Oelkuch, Stefan Wilfried
Donner, Jaqueline
Schütz, Miriam

Karlheinz – Bauer – Preisträger

2016
Dr.-Ing. Helmut Masching

2015
Dr.-Ing. Baldur Allert

2014
Dr.-Ing. Michael Fischer

2013
Dr.-Ing. Iason Papaioannou

2012
Dr.-Ing. Emanuel Birle

2011

Dr.-Ing. Georg Frühe

2010
Dr.-Ing. Christian Gobert

2009
Dr.-Ing. Ralf Schmid

2008
Dr.-Ing. Vincent Jürgen Sackmann

2007
Dr.-Ing. Gerhard Zehetmeier

SL-Rasch Preisträger

2015
Dr. Patrik Aondio
Dr. Falko Dieringer

SOFiSTiK Preisträger

2015
Erkai Watson
Nicholas Oliver Schramm

2014
Michael Gampfer

SSF Ingenieure Preisträger

2016
Cleo Reihl

2015
Philip Maximilian Teichgräber

Stiftung Georg Burg Preisträger

2015
Dr. Michael Schmitt
Baiba Pudane
Matthias Senger

2014

Dr. Dirk Lowke
Philipp Eckert
Anke Scherb
Michael Anton Kraus

Stiftung Maurer Söhne Preisträger

2016
Angela Feldmann
Zhiyi Wang

2015

Angela Feldmann
Ann-Kathrin Goldbach
Zhiyi Wang

2014
Johannes Kreutz
Christian Weineisen
Rupert Ullmann