TIMpuls - die Vorbereitungen der abschließenden Realbrandversuche laufen auf Hochtouren

Die realmaßstäblichen Brandversuche dienen als Beleg der innerhalb des Forschungsvorhabens gewonnenen Erkenntnisse für mehrgeschossige Holzgebäude.

Aufbauend auf den Erkenntnissen aus Kleinversuchen, Großbrandversuchen und Realbrandversuchen sollen diese Belegversuche zum Ende des Vorhabens die Ergebnisse abschließend unter realen Randbedingungen und natürlichen Brandlasten nachweisen.

Das Ziel ist die Untersuchung von Raumbränden in Holzbaukonstruktionen mit realistischer mobiler Brandlast und typischer konstruktiver Randbedingungen

  • unter Berücksichtigung von ungeschützten Bauteiloberflächen, bzw.
  • unter Berücksichtigung eines Versagens der Brandschutzbekleidung während des Brandverlaufes bzw.
  • unter Berücksichtigung vollständig geschützter Bauteiloberflächen.

Zusätzlich ergeben sich infolge der unterstützenden interessierten Kreise weiterführende Rahmenbedingungen für die einbezogenen Konstruktionsformen.
Zum aktuellen Zeitpunkt werden die Bauteile gefertigt und die Messtechnik installiert. Die Versuche sind für Januar 2021 terminiert.