News

GeoSPOT Augsburg Kick-Off

Am 29. September 2020 hat Dr. Kai Zosseder das innovative Projekt „GeoSPOT - Geologische Nutzungs- und Speicherpotenziale im quartären und tertiären Untergrund des Großraums Augsburg“ in der Kongresshalle in Augsburg vorgestellt.

Zu diesem Anlass wurde den Vertretern aus 15 verschiedenen Institutionen im Großraum Augsburg ein Überblick über das Vorhaben in den kommenden 4 Jahren verschafft. Als wichtigen thematischen Einstieg wurden die elementaren Ergebnisse unseres Produkt-Portfolios aus den Vorgängerprojekten GEPO und GeoPot vorgestellt. Darunter befinden sich neben den klassischen Grundwasser-Gleichenplänen und der Raumlage wichtiger Bezugshorizonte (z. B. Quartärbasis) auch detaillierte Betrachtungen zur thermischen Grundwassernutzung, die im „Geothermischen Potenzial“ und in Energienutzungsplänen sichtbar werden. Ebenso vorgestellt wurde das in diesem Rahmen entwickelte 3D-Untergrundmodell für den Großraum München, das insbesondere im Hinblick auf die rasanten Entwicklungen der unterschiedlichen Nutzungsformen und -potenziale eine enorme wirtschaftliche und ökologische Bedeutung erfährt.

Im Projekt GeoSPOT liegt der Fokus auf einer erstmaligen Erarbeitung von Grundlagendaten zur Nutzung von Geo- und Speicherpotenzialen, insbesondere von Grundwasser und Wärme. Über ein detailliertes 3D-Lithoklassenmodell sollen die Potenziale spezifisch parametrisiert werden, um mit den darauf aufbauenden Produkten vergleichbare Resultate im Hinblick auf das Ballungsgebiet München zu erzielen. Besonders wichtig dabei ist die Schaffung nutzungs- und anwendungsbezogener Produkte für den Großraum Augsburg, die sowohl ein modernes und effizientes Untergrundmanagement als auch einen nachhaltigen Ressourcenschutz gewährleisten. Auf diesem Weg wollen wir unsere Arbeiten mit möglichst vielen Partnern und am Projekt Interessierten diskutieren, um das vorhandene Wissen und mögliche Anwendungsfälle in unsere Arbeit integrieren und gleichsam eine hohe Akzeptanz unserer Ergebnisse erreichen zu können.