Konstruktiver Glasbau

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Nummer240905552
Art
Umfang2 SWS
SemesterWintersemester 2019/20
UnterrichtsspracheDeutsch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline
TermineSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien

Lernziele

Nach der Teilnahme an dem Modul sind die Studierenden in der Lage Glaskonstruktionen auf Grundlage der aktuellen Normung und des aktuellen Standes der Wissenschaft zu analysieren und konstruktiv zu entwickeln. Zusätzlich können die Studierenden Tragwerke und Konstruktionen bewerten und einen anschaulichen und überzeugenden Vortrag entwickeln.

Beschreibung

Glas im Bauwesen, Glasherstellung, Glasarten, Veredlung von Gläsern, bauphysikalische Eigenschaften von Glas, statische Eigenschaften von Glas, statische Nachweise von Gläsern, Prüfung von Gläsern, Baurechtliche Aspekte des Glasbaus, Absturzsichernde Verglasungen, Überkopfverglasungen, begehbare Verglasungen, Isolierverglasungen, Punktgehaltene Gläser, geklebte Glaskonstruktionen, Konstruieren mit Glas, spezielle Fragestellungen / aktuelle Forschungsergebnisse. Zusätzlich zu den fachlichen Inhalten wird im Rahmen der Referate die Fähigkeit vermittelt Tragwerke und Konstruktione zu analysieren, zu bewerten und in Form eines Referates anschaulich und überzeugend zu präsentieren.

Inhaltliche Voraussetzungen

Kennisse der elastischen Biegelehre (Schnittgrößenermittlung an stabförmigen Bauteilen und Platten). Grundkenntnisse des Metallbaus.

Lehr- und Lernmethoden

Skripten zu Vorlesung und Übung; Powerpoint-Präsentationen; Fachliteratur; Tablet-PC; digitaler Overheadprojektor; Tafel; 1 Tages Exkursion zu einer renommierten Glasbaufirma oder zu einem weltweit tätigen Fassadenbauer. Die Exkursion ist deshalb erforderlich, weiI im Rahmen der gegebenen Lehrveranstaltung „Glasbau“ eine praktische Veranschaulichung des Vorlesungsstoffs kaum möglich ist. Die Vermittlung praktischer Aspekte von Herstellung, Verarbeitung und Verwendung von Glas im Bauwesen kann nur aus zweiter Hand über Bilder und Folien erfolgen. Um dies zu verbessern, sollen zur Intensivierung der Praxisnähe praktische Einblicke für die Studenten in die Glasverarbeitende Industrie ermöglicht werden.

Studien-, Prüfungsleistung

Schriftliche Prüfung am Semesterende und Projektarbeit in Form eines Referats (als Teamleistung). Die Gesamtnote errechnet sich aus der Wichtung 2/3 Schriftliche Prüfung und 1/3 Referatsnote. Umfang der schriftlichen Prüfung: 40 min, Referat: Vortrag ca. 20 min, als Teamleistung zu erbringen. Das Referat hat den Zweck einer intensiveren eigenständigen Befassung mit einem bestimmten Teilaspekt des Lerninhalts. Darüber hinaus werden die Teamfähigkeit und das eigenständige Aufteilen von Arbeitspaketen innerhalb der Referatsteams, sowie das Zusammenführen der Ergebnisse für eine Präsentation sowie das gemeinschaftliche Präsentieren der Ergebnisse vor einer größeren Gruppe geübt. Dies ist in der Praxis bei umfangreichen Projektpräsentationen gefordert.

Empfohlene Literatur

Skript, Folien und Zusatzinformationen werden im zugehörigen Kursbereich der e-learning-Plattform "Moodle" angeboten.

Links