Schweißtechnik I

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Nummer240874075
ArtVorlesung
Umfang2 SWS
SemesterWintersemester 2019/20
UnterrichtsspracheDeutsch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline
TermineSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien

Lernziele

Am Ende des ersten Semesters haben die Studierende grundlegende Kenntnisse über Schweißtechnik. Sie verstehen, wie die Schweißprozesse ablaufen und welche Schweißausrüstung für welches Schweißverfahren zur Anwendung kommt. Am Ende des zweiten Semesters erlangen die Studierenden vertiefte Kenntnisse zu den Werkstoffen und deren Verhalten beim Schweißen. Sie sind in der Lage das Verhalten der Werkstoffe nach dem Schweißen zu analysieren und die Schweißnaht zu bewerten. Die Studierenden können für das Verschweißen verschiedener Werkstoffe geeignete Schweißverfahren auswählen.

Beschreibung

Schweißprozesse und Schweißausrüstung

Inhaltliche Voraussetzungen

Bachelorabschluss im Bauingieurwesen.

Lehr- und Lernmethoden

Das Modul besteht zu 100% aus der Vermittlung von Kenntnissen, die dann in der Praxis umgesetzt werden müssen, deshalb eignen sich die Vorlesung und das Praktikum als Lehr- und Lernmethode.

Studien-, Prüfungsleistung

Auf Grund der Fülle der Kenntnisse, die vermittelt werden, besteht die Klausur aus Multiplechoice Aufgaben. Das erste Semester schließt mit einer Klausur über Schweißverfahren und das zweite mit der Klausur über das Verhalten von Werkstoffen beim Schweißen ab. Der Mittelwert aus der Klausurnote im ersten und zweiten Semester und die Teilnahme an einem eintägigen Schweißpraktikum ergibt die Endnote des Moduls.

Empfohlene Literatur

Skript zur Vorlesung

Links

Schweißtechnik II

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Nummer840874075
ArtVorlesung
Umfang2 SWS
SemesterSommersemester 2020
UnterrichtsspracheDeutsch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline
TermineSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien

Lernziele

Am Ende des Moduls hat der Studierende vertiefte Kenntnisse zu den Werkstoffen und deren Verhalten beim Schweißen. Die Vorlesung ist Teil der Ausbildung zum Schweißfachingenieur (SFI).

Beschreibung

Werkstoffe und deren Verhalten beim Schweißen: Herstellen und Bezeichnen der Stähle; Prüfen der Werkstoffe und der Schweißverbin-dung; Gefüge und Eigenschaften reiner Metalle; Legierungen und Zustandsschaubilder; Eisen-Kohlenstoff-Legierungen; Wärmebehand-lung von Grundwerkstoff und Schweißverbindung; Aufbau der Schweißverbindung; Kohlenstoff und Kohlenstoff-Manganstähle; Feinkorn-baustähle; thermomechanisch gewalzte Stähle; Rissbildung bei Stählen.

Inhaltliche Voraussetzungen

Bachelorabschluss im Bauingieurwesen. Der vorherige, bzw. zeitgleiche Besuch der Pflichtkurse Vertiefung Stahlbau wird empfohlen.

Lehr- und Lernmethoden

Die Vorlesung ist eine klassische Lehrveranstaltung in Form einer Powerpoint-Präsentation, ergänzt durch Tafelanschrieb und weiterführende Hinweise.

Studien-, Prüfungsleistung

Die Prüfung ist schriftlich. Voraussetzung zur Teilnahme an der Prüfung ist die Anwesenheit an mindestens 80% der Lehrveranstaltungen. Die Prüfung sind multiple choice Aufgaben.

Empfohlene Literatur

Skript Schweißtechnik II

Links