Netzregularisierung und robuste Netzbewegung

Eine robuste Möglichkeit der Netzbewegung ist ein kritischer Faktor sowohl beim lösen von Problemen der Fluid-Struktur Wechselwirkung mit dem "Arbitrary Lagrangian Eulerian (ALE)" Ansatz, als auch in der Strukturoptimierung.

Bei der Fluid-Struktur Wechselwirkung muss das Netz in der Lage sein die Bewegung des Strukturgebiets im Fluidgebiet darzustellen und in der Strukturoptimierung muss sich das Netz an die Veränderungen durch den Optimierungsalgorithmus anpassen. Wenn das aktualisieren des Netztes nicht in einer verlässlichen Art und Weise funktioniert, wird die Simulation ungenaue Ergebnisse liefern oder im schlimmsten Fall sogar komplett versagen.

Die Möglichkeit des neuvernetztens erfordert oftmals sehr viel Rechenkapazität und führt zu einen Informationsverlust, da die Informationen vom alten auf das neue Netz übertragen werden müssen. Daher ist für die Simulation von Problemen aus dem Bereich der Fluid-Struktur Wechselwirkung mit der ALE Methode eine robuste und effiziente Methode zur Netzanpassung notwendig.

Ansprechpartner

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an: