Stau (abgeschlossen: 2007)

Staus in Großstädten und Ballungsgebieten – Ursachen, Wirkungen, Lösungen

Projektbeschreibung und Lehrstuhltätigkeit

Stauprobleme in Großstädten und Ballungsgebieten sind schon seit Jahrzehnten Gegenstand der Verkehrsforschung und Aufgabenfeld der praktischen Verkehrssystemgestaltung und Verkehrssteuerung in Deutschland. Wirtschaftlich betrachtet, können Staueffekte einerseits ein Zeichen für die hohe Attraktivität einer Metropole sein, verursachen aber andererseits zusätzliche Kosten durch Zeitverluste und erhöhten Kraftstoffverbrauch, sowie negative Wirkungen auf Umwelt und Umfeld. Behinderungen auf den Beförderungswegen stellen zudem einen Faktor dar, der die Standortwahl von Wirtschaftsunternehmen und anderen Einrichtungen negativ beeinflusst.
In Reaktion auf negative Staufolgen wurden und werden auf nationaler und internationaler Ebene verschiedene Ansätze zur Lösung des Problems verfolgt. Deren Wirkungen werden je nach Erfahrungs- und Interessenlage der Betrachter unterschiedlich bewertet. Eine umfassende Prüfung und Diskussion des Problems „Stau“ über mehrere Betrachtungsebenen hinweg ist daher notwendig und erfolgt in diesem Projekt.
Darüber hinaus soll dieses Projekt auch als deutscher Beitrag für die Arbeit der Arbeitsgruppe „Tackling Traffic Congestion in Larger Metropolitan Areas“ verstanden werden, die im Rahmen des Zentrums für Verkehrsforschung „Joint OECD/ECMT Transport Research Center“ die Problematik von Stauerscheinungen in großen Ballungszentren und deren Lösungsfindung auf internationaler Ebene thematisiert. Die OECD/ECMT beabsichtigt, einen Bericht zum Stand der internationalen Wissenschaft und Praxis zu veröffentlichen, der die Forschungsergebnisse und Erfahrungen der einzelnen Länder zum Thema Stau in Ballungsgebieten aufgreift und zusammenstellt.  

Tätigkeit des Lehrstuhls   

  • Unterstützung der internationalen Arbeitsgruppe bei der Konzeption der Veröffentlichung
  • Analyse von Ursachen und Wirkung und Erarbeitung von Lösungsansätzen im engeren straßenverkehrstechnischen Bezugssystem

Keywords Stau
Auftrag- / Fördergeber Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)
weitere Projektbeteiligte TU Dresden, Lehrstuhl für Verkehrs- und Infrastrukturplanung
RWTH Aachen, Lehrstuhl für Stadtbauwesen und Stadtverkehr European Conference of Ministers of Transport (ECMT)
Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD)
Laufzeit Januar 2005 bis Mai 2007
Ansprechpartner Silja Assenmacher