Willkommen am Lehrstuhl für Wasserbau und Wasserwirtschaft

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetpräsenz des Lehrstuhls für Wasserbau und Wasserwirtschaft.
Hier finden Sie Informationen zu unserer Forschungs- und Lehrtätigkeit sowie zu unseren Laboratorien,
der Versuchsanstalt Obernach und dem Dieter-Thoma-Labor.
 

Covid19

Nachdem der Publikumsverkehr an der TUM weiterhin eingeschränkt ist bitten wir Sie mit uns vornehmlich via e-mail in Kontakt zu treten. Mehr Informationen

As public access to the TUM is still restricted, we kindly ask you to contact us primarily via e-mail. More information

Hydro4U: Hydropower For You - Sustainable small-scale hydropower in Central Asia

Hydro4U Project Kickoff 30. June 2021

Hydro4U is a new project funded under the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme.
Under the coordination of Technical University of Munich, 13 partner organisations from 8 countries are collaborating to boost sustainable small-scale hydropower in Central Asia. Eco-friendly hydropower solutions will be implemented in two demonstration plants in Kazakhstan and Uzbekistan.
The project was officially launched on 29th June 2021.
Read more about the project in the first press-release. [LINK to the pdf-file of the PR]

Lectures

Mathematical Modeling of Hydrodynamics and Water Quality in Coastal Regions

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Nummer0000002859
ArtVorlesung
Umfang2 SWS
SemesterSommersemester 2021
UnterrichtsspracheEnglisch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline
TermineSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien

Beschreibung

This Course is held by guest professor Prof. Dr. Anastasios Stamou, from the NTUA University in Athens, Greece. 1. INTRODUCTION. Coastal discharges: main types (wastewater, thermal and desalination plants discharges), their characteristics and environmental impacts-pollution. General methods for coastal discharging. Near and far field models. Environmental standards and regulatory criteria. 2. DESIGN OF COASTAL OUTFALLS. Mixing phenomena. Environmental and hydraulic design of coastal outfalls. Simple design examples. 3. HYDRODYNAMIC MODELING. Hydrodynamic shallow water equations; boundary conditions and solution. Simple exercises. 4. WATER QUALITY MODELING. Water quality equations (extended advection-diffusion equation with source terms due to physical, chemical and biological processes); boundary conditions and solution. Simple exercises. 5. REAL LIFE APPLICATIONS. Common near and far-field models for coastal waters (including commercial codes) and applications in real cases.

Inhaltliche Voraussetzungen

The students should know the basics on applied hydromechanics or fluid mechanics.

Lehr- und Lernmethoden

The lecture is performed on the black board; power point slides are also used. There are 4 simple non-obligatory homework exercises that are given to the students. The students are encouraged to solve the exercises in groups of 2-4 using EXCEL and turn them in; then, the exercises are corrected and returned to the students. Real practical problems are presented in the classroom with their solutions using relatively complicated (including commercial) codes. Critical discussions are performed with the students in the classroom.

Studien-, Prüfungsleistung

Written exam (60 min). The content and degree of difficulty of the written exam is similar to the exercises. Student notes, lecture notes, lecture exercises (presented in classroom and returned-corrected), books etc. are allowed.

Links

Aktuelle Forschungsprojekte

Projekt VieWBay: Virtueller Wasser-Raum Bayern

Seit Januar 2018 läuft das vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz geförderte und vom Bayerischen Landesamt für Umwelt getragene Verbundprojekt VieWBay zur präzisen Berechnung und Dokumentation der räumlichen und zeitlichen Dynamik von Wasser- und Stoffströmen des hydrologischen Raums Bayern. Mehr

Projekt FIThydro  -   Fishfriendly Innovative Technologies For Hydropower

Im November 2016 startete das europäische Forschungsprojekt FIThydro mit Prof. Peter Rutschmann als Koordinator.  FIThydro, „Fishfriendly Innovative Technologies for Hydropower“, ist ein Horizon 2020 Projekt im erneuerbaren Energien Call der EU. Wissenschaftler von 26 Partnerorganisationen sowie ein internationales Expertengremium untersuchen hier die Auswirkungen von Wasserkraft auf die Ökologie des Fließgewässers und Fische im Speziellen, wobei machbare und kosteneffiziente Maßnahmen und die Entwicklung eines Entscheidungstools für Entscheidungsträger und Politiker erarbeitet werden. Das Konsortium besteht aus Universitäten, Forschungsinstituten, Kraftwerksbetreiber sowie Beratungsfirmen. FIThydro untersucht die genannten Fragestellungen an 13 Testanlagen (existierende Wasserkraftanlagen) in vier Europäische Regionen: Skandinavien, den Alpen, in Frankreich/Belgien und auf der Iberischen Halbinsel. Nähere  Informationen finden Sie unter FIThydro.eu

Projekt Retentionspotentialstudie am Inn

Im Rahmen des Projektes werden hochwasserrelevante und morphologische Fragestellungen an Inn und Salzach untersucht.

Mehr dazu auf der Seite des Projekts.

 

 

Hohe Auszeichnungen am Lehrstuhl und an der Versuchsanstalt Obernach

Am 5. Dezember 2016 erhielten Prof. Peter Rutschmann und Dipl.-Ing. Albert Sepp die Heinz Maier-Leibnitz-Medaille im Rahmen einer Feierstunde im Hotel Bayerischer Hof.

Diese hohe Auszeichnung wurde von Präsident Herrmann verliehen "in Würdigung der bahnbrechenden ingenieurwissenschaftlichen Leistungen bei der Konzeption, Planung und technischen Realisierung eines neuartigen Wasserkrafttyps, der wirtschaftliche und ökologische Vorteile optimal miteinander verbindet."

Im Bild: VP Thomas Hofmann, Prof. Peter Rutschmann, Dipl.-Ing. Albert Sepp und Präsident Wolfgang Herrmann anlässlich der Preisverleihung. Foto: Andreas Heddergott/TUM.
Zur Laudatio: http://www.wb.bgu.tum.de/fileadmin/w00boi/www/Laudatio2016.pdf
 

Am 22. Oktober 2015 wurde Prof. Peter Rutschmann durch Staatsministerin Ulrike Scharf die Bayerische Staatsmedaille für Verdienste um die Umwelt verliehen.    
Zur Laudatio: www.stmuv.bayern.de/ministerium/auszeichnungen/verdienst_umwelt/detailansicht.htm