Beurteilung und Erhaltung historischer Stahlkonstruktionen

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Nummer0000003258
ArtVorlesung
Umfang2 SWS
SemesterWintersemester 2019/20
UnterrichtsspracheDeutsch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline
TermineSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien

Lernziele

Nach dem Besuch der Lehrveranstaltung sind die Studenten in der Lage historische Stahlkonstruktionen zu beurteilen und erforderliche Erhaltungsmaßnahmen auszuarbeiten.

Beschreibung

Entwicklung der Lastannahmen und Normen Alte Stähle: Herstellung, Materialeigenschaften, Alterung, Sprödbruchproblematik Materialprüfung, Nieten: Herstellung, Eigenschaften, Bemessung Konstruktionsprinzipien und historische Bemessung genieteter Stahltragwerke Ermüdungsverhalten genieteter Stahlkonstruktionen Entwicklung der Schweißtechnik und historische Schweißkonstruktionen Korrosionsschutz historischer Überblick, Sanierung, aktuelle Beschichtungssysteme für historische Stahlkonstruktionen Historische Lagerkonstruktionen Inspektion und Untersuchung historischer Stahlkonstruktionen typische Schäden Nachrechnung historischer Stahlkonstruktionen auf Basis aktueller Normen (Ril 805, Nachrechnungsrichtlinie) Sanierung genieteter Stahlkonstruktionen Sanierung geschweißter Stahlkonstruktionen Projektarbeit: Nachrechnung einer historischen Eisenbahnbrücke

Inhaltliche Voraussetzungen

Statik und Kenntnisse über den Baustoff Stahl.

Lehr- und Lernmethoden

Es werden Vorlesungen angeboten. Die Studenten rechnen einer alten Stahlbrücke in Form einer Hausarbeit nach.

Studien-, Prüfungsleistung

Es handelt sich um eine Präsenzveranstaltung. Die Prüfungsleistung besteht aus dem Bestehen einer Klausur und der anerkannten Hausarbeit. Bei der Hausarbeit soll eine alte stählerne Eisenbahnbrücke nachgerechnet werden, dabei soll eine Aussage über die Restnutzungsdauer getroffen werden. Die Endnote setzt sich aus 60% der Klausurnote und 40% der Hausarbeit.

Links